neuer Standort und Kurs in der Schweiz – BASEL

Liebe Neuroraum-Freunde in der Schweiz,

wir dürfen Ihnen mit Freude verkünden, dass wir einen neuen Standort in der Schweiz aufgebaut haben. Ab November 2024 werden auch im Dreiländereck in BASEL regelmäßig Kurse stattfinden. Unser neuer Standort ist das SET Hotel – ein Designerhotel mit Seminarräumen in zentraler Lage, mit öV gut zu erreichen. Das war uns wichtig, nachdem Sie uns in den Evaluationen rückgemeldet haben, dass eine gute Anreise für Sie von hoher Bedeutung ist. Weitere Informationen zum Standort können Sie auf unserer Homepage finden: https://www.neuroraum.de/fortbildung-basel-schweiz/

Als Auftakt haben wir uns ein ganz besonderes Kursformat für Sie überlegt:

  • am Montag, 30.09.2024, 17 bis 18 Uhr wird es einen KOSTENLOSEN Onlineteaser für den eigentlichen Kurs im November 2024 im SET Hotel Basel geben, bei dem Sie Themenwünsche einbringen können. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.neuroraum.de/seminare/#/de/classes/view/464
  • auch der Kurs am Samstag, 23.11.2024, 9 bis 17 Uhr ist in vielerlei Hinsicht neu: wir haben eine neue Dozentin akquirieren können: Diplom-Psychologin Nevena Milovanovic aus dem Resilienzentrum in Basel. Sie wird einen Selbsterfahrungsworkshop zu Selbstfürsorge und Resilienz für Neuro-Psycho-TherapeutInnen Zudem wird die Fortbildungs-referentin für die Schweiz, die auch selbst in der Vergangenheit in Basel gelebt hat, vor Ort sein, um sicherzustellen, dass beim Standortauftakt auch alles reibungslos klappt. Weitere Informationen zum Kurs: https://www.neuroraum.de/seminare/#/de/classes/view/450

In dem Zusammenhang wollen wir auch auf unser Kursprogram an unserem bisherigen Standort in Zürich hinweisen. Auch dort haben wir neue DozentInnen und Kursthemen (wie beispielsweise das Konzept der Neurodivergenz in der Neuropsychologie oder Hypersensibilität) entwickelt: https://www.neuroraum.de/seminare/#/de/classes?location=Z%C3%BCrich

Sommerliche Grüße aus Würzburg

Sarah Jäckle

Dipl.-Psych.

Fortbildungsreferentin

(Meldung vom 27. Juni 2024)