Schweizerische Epilepsie Stiftung

Schweizerische Epilepsie-Stiftung
EPI-Park Seminar

Hotellerie / Infrastruktur
Bleulerstrasse 60
CH-8008 Zürich

zur Homepage

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei!

Anfahrt und Lage

Das wunderschön hoch über dem Zürichsee gelegene Areal ist öffentlich zugänglich. Als Naherholungsgebiet am Stadtrand von Zürich wird es sehr geschätzt. Zahlreiche Sitzbänke laden ein zum Verweilen, Kinder können auf dem großen Spielplatz herumtollen. Blumenwiesen, Wildhecken und Tiere auf großzügigen Weiden erfreuen die Besucher.

Der EPI Park Seminar & Restaurant verfügt über eigene Parkplätze. Die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist empfehlenswert.

Mit dem öffentlichen Verkehr

Bahn: Mit den S-Bahnen S6 oder S16 ab Hauptbahnhof Zürich bis Bahnhof Tiefenbrunnen (https://www.sbb.ch/home.html), von dort aus die Wegweiser Richtung EPI Park Seminar & Restaurant (Arealplan Nr. 19) beachten (ca. 10 Minuten. Fussweg, steil).

Tram und Bus: Mit dem Tram 11 oder Bus 31 ab Hauptbahnhof Zürich oder mit Tram 11 auch Einsteigemöglichkeit ab Bahnhof Stadelhofen bis Hegibachplatz; umsteigen in den Bus 77 bis zur Haltestelle „EPI Klinik“ (ca. 20 min. ab Hauptbahnhof (https://online.fahrplan.zvv.ch/bin/query.exe/dn). Bitte folgen Sie ab der Bleulerstrasse der Beschilderung zum EPI Park Seminar & Restaurant (Arealplan Nr. 19).

Nahverkehr Zürich

Mit dem Auto

Für die Anreise mit dem Auto empfiehlt es sich (egal aus welcher Richtung) zunächst der Beschilderung Zürich – City folgen. Ab Bellevue-Platz Richtung Forch-Rüti bis Balgrist, von dort aus die Wegweiser beachten. Bitte folgen Sie ab der Bleulerstrasse der Beschilderung zum EPI Park Seminar & Restaurant (Arealplan Nr. 19).

Arealplan EPI Stiftung Zürich

Übernachtungsmöglichkeiten

Für Tipps zu Übernachtungsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an die Touristeninformation Zürich:

https://www.zuerich.com/de/besuchen/tourist-information

Tel.: +41 44 215 40 00

E-Mail: info@zuerich.com

 

 

> Download Infoblatt Zürich EPI zum Ausdrucken

Aktuelle Seminare in der Schweizerischen Epilepsie Stiftung